Taschenfederkern-Matratzen

Hohe Punktelastizität und sehr guter Liegekomfort

Die 5-Zonen-Tonnentaschenfederkern-Matratzen bieten Ihnen durch Ihre hohe Punktelastizität einen sehr hohen Liegekomfort. Die Wahrung der natürlichen Körperkontur sorgt dafür, dass die Wirbelsäule eine gerade Linie bildet. Zusätzlich zeichnen sich diese Matratzen durch eine gute Be- und Entlüftung aus. Folglich ist eine ideale Feuchtigkeitsregulierung gegeben.

Elite Pullmann Pantera DH

Empfehlung:

Taschenfederkern Matratze

Elite Pullmann De Luxe DR

Empfehlung:

Taschenfederkern Matratzen
Taschenfederkernmatratzen

Elite Pullmann Senator – Super-Komfort

Empfehlung:

Taschenfederkern Matratze kaufen
Taschenfederkernmatratzen
Taschenfederkern-Matratzen 6
Taschenfederkern-Matratzen 7
Matratze Taschenfederkern

Taschenfederkernmatratze – entspannter Schlaf und hohe Entlastung

In einer Taschenfederkernmatratze befinden sich Federungen aus Metall oder Kunststoff. Da der Federkern von einer Stofftasche umgeben ist, spricht man von Taschenfederkernmatratzen. Die Stofftasche besteht entweder aus Baumwolle oder einem Mischgewebe aus synthetischen und natürlichen Textilien. Die Vorteile des Taschenfederkerns sind seine gute Körperanpassung und eine hohe Rückstellkraft. Das bedeutet, dass die Federn direkt in ihre Ursprungsstellung zurückkehren, sobald kein Druck mehr auf sie ausgeübt wird. Ideal für Personen die sich nachts viel bewegen oder unruhig schlafen. Die Matratze unterstützt punktgenau und entlastet so Wirbelsäule und Gelenke.

Vorteile von Matratzen mit Taschenfederkern

Die Vorteile dieser Matratzen sind vielfältig. Zum einen überzeugen sie durch ihre punktgenaue Unterstützung des Körpers. Des Weiteren durch ihre gute Luftzirkulation, die hohe Rückstellkraft und die optimale Entlastung schwererer Körperpartien, wie Schulter und Becken. Es sind besonders hochwertige Matratzen, die aufwendig verarbeitet und sehr langlebig sind. Die Kombination aus Federungen und Schaumstoffen sowie verschiedenen Textilien sorgt für besonders atmungsaktive Matratzen, die eine gute Feuchtigkeitsregulierung aufweisen. Je mehr Federn pro Quadratmeter eine solche Matratze aufweist, desto höher sind der Liegekomfort und die Schlafqualität. Überdies eignet sich die Matratze für alle Schlafpositionen.

Vorteile Taschenfederkern im Überblick

Federkern oder Taschenfederkern?

Leider denken viele Menschen immer noch, dass Federkern oder Taschenfederkern dasselbe wären. Dies ist jedoch nicht richtig. Der Unterschied ist enorm und zeigt sich in der Verarbeitung der einzelnen Federn. Diese können entweder miteinander verbunden sein, wie etwa beim Bonell-Federkern, oder sie sind einzeln in Taschen verpackt. Einzeln verpackte Federn besitzen eine bessere Anpassungskraft. Sie entlasten und stützen genau dort, wo der Körper aufliegt. Ein zusammenhängender Federkern verteilt den Druck auf eine größere Fläche und nicht so punktgenau.

Kaltschaum oder Taschenfederkern?

Wer sich die Frage stellt, Taschenfederkern oder Kaltschaum, der sollte die Vorteile der verschiedenen Matratzen vergleichen. So nehmen Kaltschaummatratzen beispielsweise besser die Körperwärme des Schläfers auf und geben diese auch wieder ab. Dadurch ist das Schlafklima wärmer als auf einer Matratze mit Taschenfedern im Kern. Die freien Bereiche zwischen den einzelnen Federn sorgen für ein eher kühles und trockenes Klima.

Der in Taschen verpackte Matratzen Federkern sorgt für ein etwas härteres und stabileres Schlafgefühl. Auf reinen Kaltschaummatratzen liegt man etwas weicher. Wird der gefederte Matratzen Federkern jedoch mit einer darüberliegenden Kaltschaumschicht kombiniert, entsteht auch hier ein weicheres Liegegefühl. Hier entscheiden einzig die persönlichen Vorlieben. Beide Modelle können durchgehend konform designt sein oder mit mehreren Liegezonen den Körper unterstützen. So können beispielsweise der Schulterbereich und Hüftbereich bequem einsinken, sodass die Wirbelsäule während des Schlafens gerade bleibt. Die meisten Hersteller bieten zwischen fünf und neun Liegezonen, die sich perfekt an den Körper anpassen können.

Wer sich für eine Matratze mit Federn in Taschen entscheidet, muss mit einem höheren Eigengewicht der Matratze rechnen. Die meisten Federn bestehen aus Stahl und sind daher etwas schwerer als reiner Schaumstoff. Wer einen elektrischen Lattenrost hat, muss auf die Feder-Variante verzichten. Sie eignen sich nicht für diese Art der Unterlage.

Ihr Ansprechpartner: Philipp Hamschmidt